Know-how zum Gebrauchtwagen-Kauf


A. Gewährleistung und / oder Garantie beim Gebrauchtwagenkauf ?

 

  • Bei einem Gebrauchtwagen-Verkauf sollten Käufer und Verkäufer den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung kennen (Gebrauchtwagen wird nachfolgend GW abgekürzt). Die folgende Tabelle zeigt, wie das einzuordnen ist. Zur Vollständigkeit ist auch die Kulanz enthalten, die nach dem GW-Kauf ebenfalls für den Käufer wichtig sein kann.

 

  • Tabelle und Hinweise sind nur informativ und rechtlich nicht verbindlich. Für Detailfragen, alle juristischen Belange und Bewertungen informieren Sie sich bitte bei Ihrem Rechtsanwalt. Viele weitere Informationen finden Sie auch im Internet.


  • Ziel meiner Darstellung ist, für Sie eine übersichtliche Struktur aufzuzeigen, um damit Zusammenhänge zu verdeutlichen bzw. mehr Transparenz herzustellen.

1. Übersicht zu den Begriffen Kulanz – Garantie – Gewährleistung

Leistung
des Kfz-Händlers

Kulanz

Garantie

Gewährleistung

Freiwillig ?

ja

ja

nein

gesetzlich
vorgeschrieben ?

nein

nein

ja

für Kunden schriftlich
dokumentiert ?

nein

Ja
z.B. als Anhang zum
Kaufvertrag

ja, im BGB
bzw. EU-Recht

Anspruch einklagbar ?

nein

ja

ja

 

  • Das ist die wichtigste Übersicht. Sie sehen, dass Kulanz eine rein freiwillige Leistung des Kfz-Händlers ist, die nicht schriftlich dokumentiert und somit auch nicht einklagbar ist. Dennoch sind viele Kfz-Handelsbetriebe relativ großzügig. Sie sind auf zufriedene Kunden und gutes Image bedacht.

 

  • Die GW-Garantie dagegen ist schriftlich dokumentiert und zwar als Anlage zum GW-Kaufvertrag. Leistungen der Garantie sind als Bestandteil des Kaufvertrages einklagbar. Ob Ihnen aber eine GW-Garantie angeboten wird, liegt im Ermessen des Kfz-Händlers – er muss das nicht tun.

 

  • Somit ist nur die Gewährleistung gesetzlich geregelt und die sich daraus ergebenden Rechte sind selbstverständlich einklagbar. Die Gewährleistung (oder auch EU-Sachmangelhaftung) wurde am 11.10.2001 gesetzlich beschlossen. Eine schriftliche Erwähnung im Kaufvertrag ist nicht notwendig, da gesetzlich geregelt. Die Gewährleistung gilt übrigens nicht nur für Gebrauchtwagen, sondern für alle gebrauchten Waren!

 

 

Leistung
des Kfz-Händlers

Kulanz

Garantie

Gewährleistung

Leistungsumfang ?

nach Ermessen

nach den schriftlich fixierten Garantiebedingungen

alle Mängel, die bei Verkauf (Übergabe) bereits vorhanden sind und falsche Werbeaussagen

Ausgeschlossene Leistungen ?

entfällt

alles außerhalb der Garantiebedingungen

alle Mängel, die nach dem Kauf z.B. verschleißbedingt auftreten

Laufzeit ?

nach Ermessen

nach Garantiebedingungen

1 Jahr

Sonstiges

 

GW-Garantien sind beim Kfz-Händler im
Innenverhältnis meistens über Reparaturkostenversicherungen abgedeckt; Ausnahme:
Hausgarantien

Bis 6 Monate nach dem Kauf muss der Händler im Schadenfall beweisen, dass der Mangel am Fz bei Verkauf noch nicht vorlag, danach ist der Käufer in der Beweispflicht (Beweislastumkehr)

 

 

2. Für wen gilt was?

X verkauft an Y

Kulanz

Garantie

Gewährleistung

Privat an Privat

Nein

Nein, normalerweise
nicht möglich

Grundsätzlich Nein;
hier gibt es keine ges. Gewährleistung!

Firma1) an Privat
1) Firma / Branche ist beliebig

nach Ermessen des Kfz-Händlers

Ggf. vertragl. Vereinbarung einer Garantie

Grundsätzlich Ja!

B to B
(von Fa. zu Fa.)

nach Ermessen der
Vertragspartner

nach Ermessen der
Vertragspartner

Nein, nie!

 

 

3. Einige (einfache) Schadenbeispiele

Leistung
des Kfz-Händlers

Kulanz

Garantie

Gewährleistung

Was geschieht, wenn es nach dem Kauf einen Schadenfall gibt?

Reparatur nach
Ermessen

Reparieren und nach
Garantiebedingungen abrechnen

 Im Gewährleistungsfall   
 Reparatur;
 bei Erfolglosigkeit der 
 Rep.:
 a) Nachbesserung
 b) Kaufpreisreduzierung
 c) Ersatz wird geleistet
 d) Kaufvertrag wandeln

 

Im Gewährleistungsfall

Jetzt
Beweislastumkehr

Gewährleistung
gilt nur 12 Monate

Mängel / Defekte innerhalb 6 Monaten

In 6 – 12 Monaten

nach 12 Monaten

  • Heckwischer defekt, jedoch bei Auslieferung von Kunde per Protokoll als i.O. bestätigt

→Keine Gewährleistung, vielleicht
    Kulanz!

 

→ Wie links

normale Reparatur

  • Lichtmaschine defekt; war jedoch
    bei Auslieferung o.k., also keine Gewährleistung, vielleicht Kulanz

→Kann ggf. über GW-Garantie abgewickelt werden, falls diese beim Kauf schriftlich vereinbart

 

→ Wie links

normale Reparatur oder

ggf. Garantiefall
z.B. bei 2-Jahres-Gültigkeit der
GW-Garantie

 

  • Getriebeschaden
    Gewährleistung kaum möglich, da Mangel bei Auslieferung unwahrscheinlich; Testbericht, Auslieferungs-Check und Kunden Protokoll sichern Beweislage des Kfz-Händlers

→ bei Verkauf mit Garantie über GW-Garantie abwickeln

Gewährleistungsfall nach über 6 Monaten noch unwahrscheinlicher

 

→ wie links

 

 

 

 

→ wie oben

 

  • Motorschaden
    I.d.R. schwieriger Fall. Die Beweislast liegt zunächst beim Kfz-Händler. Klarheit bringt aber meistens ein Sachverständigen-Gutachten. Stellt dieser fest, dass die Schadenursache schon vor Verkauf gegeben war, z.B. Haarrisse o.ä., liegt ein Gewährleistungsfall vor. Stellt er aber als Schadenursache z.B. Wartungsfehler durch den Käufer fest, ist dieser verantwortlich und muss die Reparatur selbst tragen.

→ Ggf. kann der Schaden über eine GW-Garantie abgewickelt werden.

  • wie links, jedoch muss jetzt der Käufer beweisen, dass die Schadenursache bereits vor dem Kauf gegeben war. D.h. der Käufer muss das i.d.R. gutachterlich beweisen können.

→ Ggf. kann der Schaden über eine GW-Garantie abgewickelt werden.

·     normale Reparatur









 

→ ggf. über eine 2-Jahres-GW-Garantie abwickelbar

 

  • Auspufftopf durchgerostet, z.B. 2 Monate nach dem Kauf
    Gewährleistungsfall ziemlich sicher, Schaden wird also repariert Auspuff (normalerweise nicht über GW-Garantie abwickelbar)

→ GW-Prüfer und GW-Instandsetzung arbeiteten nachlässig, Mangel hätte vor Verkauf gefunden und dem Vorbesitzer bei Einkaufskalkulation in Abzug gebracht werden müssen

→ Dieser Fall ist ein alter Hut und üblicherweise ein Kulanzfall, der meistens und schnell und unbürokratisch geregelt wird

  • Auspufftopf z.B. nach 10 Monaten durchgerostet

→ höchstwahrscheinlich kein Gewährleistungsfall mehr

→ Kunde müsste Gewährleistungsfall beweisen

→ Üblicherweise kein Fall für GW-Garantie

→ vorzugsweise Einigung (d.h. Kulanz) suchen wie früher auch

 

 

 

 

→ normale Reparatur

 

4. Wo sollte man demnach einen Gebrauchtwagen kaufen?

Die vorherigen Informationen geben Ihnen dazu sehr klare Hinweise:

4.1 GW-Verkauf von Privat an Privat

  • Bei auftretenden Problemen ist das meistens der schwierigste Fall. Wie ausgeführt, haben Sie keinen Anspruch auf Gewährleistung, keinen Anspruch auf Garantie. Bei „Kauf wie besichtigt“ und ggf. ohne weitere Zusicherungen, die jemand bezeugen könnte, haben Sie so gut wie keinen Anspruch – in der Regel nichts zu machen!

  • In vielen Fällen ist das also reine Vertrauenssache. Es gibt aber eine ausgezeichnete Hilfestellung und das sind Kaufvertragsformulare für den Kauf von Privat an Privat, die Sie vorzugsweise bei den Automobilclubs im Internet finden und da gibt es auch eine Menge Hinweise, die beachtet werden sollten.

  • Die vorherige Prüfung des GW mithilfe einer sachkundigen Person ist immer zu empfehlen, aber leider kann es trotzdem zu technischen Problemen nach dem Kauf kommen, das ist ja klar.

 

4.2  Firma kauft von Firma

 

  • Firmen kaufen z.B. nicht selten GW von Kfz-Handelsbetrieben. Hier muss dem Käufer klar sein, dass er keinen Anspruch auf die gesetzliche Gewährleistung hat. Verkaufende Firma und kaufende Firma sollten daher gut zusammenarbeiten mit gegenseitigem Vertrauen. Denn wenn auch der GW tadellos in Ordnung ist, kann es z.B. passieren, dass die kaufende Firma den Kaufpreis nicht oder nicht vollständig bezahlt. So etwas sollte eigentlich überhaupt nicht vorkommen und selbstverständlich sollte die erwerbende Firma immer einen schriftlichen Kaufvertrag mit dem Kfz-Handelsbetrieb abschließen mit allen Details. Dabei ist der Kauf einer GW-Garantie grundsätzlich immer zu empfehlen (ggf. ist sie auch im Kaufpreis bereits enthalten)!

 

4.3  Sie kaufen als Privatperson einen GW von einem Kfz-Handelsbetrieb
      oder einer anderen Firma 1)

  • Hier haben Sie Schutz über die gesetzliche Gewährleistung! Da diese aber nur für Mängel gilt, die bei Übergabe des Fahrzeuges schon vorhanden waren und bei diffizilen technischen Details die Beweislage schwierig werden kann, sollten Sie immer auch eine GW-Garantie erwerben bzw. abschließen (ggf. im Preis mit inbegriffen). Mit Kaufvertrag plus einer GW-Garantie plus der Gewährleistung haben Sie den bestmöglichen Schutz, den Sie für einen GW überhaupt bekommen können!

 1) Die gesetzliche Gewährleistung gilt auch dann, wenn Sie Ihren GW bei einer
     x-beliebigen Firma gekauft haben,
     z.B. einer Stahlbaufirma!

© Ing. Büro Friedrich Arbeiter — Keltenstr. 19 — 73240 Wendlingen (327)